Die Software für Schädlingsbekämpfer
Planung * Verwaltung * Monitoring * Dokumentation * Berichterstellung
© arconos media
easy-dok Light Der einfache und kostengünstige Einstieg in die elektronische Erfassung zur Schädlingsdokumentation. easyLight7001
Mehr Infos Mehr Infos
easy-dok Standard Dokumentation inklusive Onlinebereitstellung der durchgeführten Tätigkeiten in Form von Berichten und Statistiken. easyStd7004
easy-dok Pro Dokumentation in vollem Umfang inklusive der Erfassung mit Hilfe von Mobilgeräten. easyPro7007
Mehr Infos Mehr Infos

easy-dok Standard Version

...ist unser Einsteiger Produkt und für all jene geeignet, die ihre Kontrollen noch ohne Mobile

Geräte wie Barcode-Scannern durchführen.

Die Basis Software inklusive aller Eingabe- und Planungsmöglichkeiten ist dabei identisch mit

der easy-dok Standard Version. Ihre Objektdaten und Kontrollen lassen sich aber nicht

an mobile Geräte übertragen. Stattdessen machen Sie ihre Eingaben und Auswertungen direkt

an ihrem Computer, also auf herkömmliche Weise.

Wenn Sie also die Frage stellen: welche Version brauche ich, Light, Standard oder PRO?

Die Antwort ist einfach. Wenn Sie keine mobilen Geräte nutzen, nehmen Sie die

Standard Version. Falls doch, ist die easy-dok PRO Version das Produkt ihrer Wahl.

Weitere Informationen über easy-dok finden Sie im Menü Produkte - easy-dok Pro Version.

Lizenzkosten

Bei allen easy-dok Versionen handelt es sich um sogenannte Einzelplatzlizenzen.

Das bedeutet, Sie können die Software auf einem Rechner installieren und benutzen.

Für die erste Lizenz fallen die vollen Lizenzgebühren an. Falls Sie weitere Lizenzen benötigen,

erhalten Sie diese als Zusatzlizenz im Preis deutlich reduziert.

Netzwerkfähig

Alle easy-dok Versionen sind netzwerkfähig. Sie können also mehrere Lizenzen auf verschiedenen Rechnern nutzen und die zentrale

Datenbank auf einem Server in ihrem Netzwerk betreiben. Alle Bearbeiter greifen dann auf den zentralen Datenbestand zu und jeder kann

dort die Projekte und Objekte ändern, für die er zuständig ist. Damit haben Sie immer alle Daten an einer Stelle gebündelt.

EinzigeBedingung ist, dass die Einzelplatzrechner Zugang und Berechtigung im Netzwerk besitzen.

Alternativ könnten Sie die Datenbestände natürlich auch auf die Einzelplätze verteilen und jedem Bearbeiter oder Techniker nur seine

speziellen Projekt geben.